Spvg Wesseling-Urfeld 19/46 e.V.

0

Nach dem Heimspielsieg gegen Hilal Bergheim hat die Spvg 4 Punkte Vorsprung auf Platz 2.

Josef Farkas musste am vergangenen Sonntag seine Mannschaft verletzungsbedingt umbauen. Daniel Farkas fiel mit einer Entzündung im Knie aus, dafür rückte Dominik Leone wieder in die Mannschaft. Die Spvg fing gut an, aber es kam wie immer anders. 12. Minute und die Bergheimer erzielten das 0:1. Unsere Mannschaft erhöhte danach den Druck auf das gegnerische Tor. Es dauerte jedoch bis zur 32. Minute, als eine tolle Einzelaktion von Proenca den Ausgleich brachte.

In der Halbzeit gab es keine Wechsel auf Seiten der Spvg, aber Trainer Farkas forderte mehr von seiner Mannschaft. In der 60. Minute wurde der erhöhte Druck auf das gegnerische Tor belohnt. Nach einem schönen Pass von Proenca in die Schnittstelle erzielte Scholz die 2:1 Führung.  Um den spielerischen Druck weiter zu erhöhen, wechselte der Trainer Langen für Maraun ein. Sohns kam für Mehmeti. Unter großem Applaus wurde in der 78. Minute der beste Mann des Spiels ausgewechselt, Proenca ging für Elenz vom Platz. Dieser erzielte kurz danach das 3:1, leider aus dem Abseits. So endete das Spiel 2:1 für Wesseling.

Nächsten Sonntag kommt es im Ulrike-Meyfarth-Stadion zum Duell gegen den drittplatzierten FC Union Schafhausen. (TM)