Spvg Wesseling-Urfeld 19/46 e.V.

0

Die Vorbereitung der Frauenmannschaft auf die Rückrunde läuft auf Hochtouren, stottert jedoch ein wenig. Ursächlich dafür sind Uni-Klausuren aber auch schwierige Dienstpläne der Schichtarbeiterinnen sowie weitere Faktoren.
Dennoch, wir befinden uns auf einem guten Weg.
Erfreulich ist, dass sich alle verletzten Spielerinnen der Hinrunde, Lisa Knopp 
( Fußgelenkbruch ), Vanessa Dubbel  ( Meniskusschaden ) aber auch Laura Over
Kreuzbandriss u.a. )  wieder im Aufbautraining befinden und große Fortschritte machen und wir davon ausgehen können, dass sie bis Mitte März wieder spielfähig sind.
Wir hoffen natürlich auch, dass sich keine Spielerin bis dahin wieder verletzt. Dies war auch ein Grund, warum am diesjährigen Hallenpokal nicht teilgenommen haben.
Personell hat sich unser Kader nicht großartig verändert. Stürmerin Yvonne Dorant befindet sich, wie vorgeplant, im Auslandsstudium. Wir suchen natürlich noch adäquaten Ersatz und hoffen, bis zum Beginn der Rückrunde die Lücke schließen zu können.
Ein Neuzugang kann verbucht werden. Mit Karoline Kuckertz wurde die Defensive um eine Personalie erweitert. Eine junge Spielerin, die in den USA in einer Uni-Mannschaft gespielt hat. Wir befinden uns in Verhandlung mit drei weiteren Spielerinnen, die unseren Kader sinnvoll ergänzen sollen. Wir hoffen auch hier auf positive Gespräche.
Ende des Monats möchten wir erstmalig ein Trainingslager außerhalb von Wesseling absolvieren. Durch die Kontakte von Johannes Hörl in seine Heimatstadt Würzburg, möchten wir dort ein dreitägiges intensives Training mit einem Testspiel bestreiten. Erfreulich ist, dass nahezu alle Spielerinnen daran teilnehmen können.




Es berichten: Dieter Knopp und Johannes Hörl