Spvg Wesseling-Urfeld 19/46 e.V.

0

Auf der schönen Anlage in Teveren waren mal wieder mehr Spvg Fans zu sehen als Heim-Fans.

Wir haben anscheinend doch die besten Fans der Liga. Das vorweg, aber nun zum Spiel.

 

Ohne Proenca, Köpp, Leone, Langen, Dzierzok und Gangwisch stand Trainer Farkas vor einigen Wechseln in der Mannschaft. Aber wie er auch immer gesagt hat:“ Aufstieg ist ein Marathon“ und „wer die stärkste Bank hat“. Die Aufgabe in Teveren war nicht gerade leicht. So wurde es auch in der ersten Halbzeit vorgezeigt. Die Spvg macht das Spiel, aber beim Abschluss klappt es nicht. Die Gegner machen kaum etwas nach vorne. So kommt es in der ein oder anderen Situation zu wenigen Chancen im Spiel für beide Seiten. In der Halbzeit ohne Wechsel geht die Spvg jetzt entschlossener zum Gegnerischen Tor. So kommt es in der 56 Minute zu einem Dribbling von Burim Mehmeti und der Abschluss aufs Tor, der Keeper lässt abklatschen und Deniz Millitürk schiebt den Ball ins Tor. Große Freude bei Spielern und Fans. Jetzt wechselt Trainer Farkas Sven Dejongh aus und bringt den jungen Karim Ghazi ins Spiel. 7 Minuten später kommt Nils Elenz für Michael Sohns. Der dritte und letzte Wechsel ist Stephan Heiler für Deniz Millitürk. Jetzt drückt der Gastgeber etwas mehr und es kommt in der 83 Minute zu einem Angriff, der zweimal von uns auf der Linie gerettet wird. Allerdings geht der dritte Schuss ins Netz. Jetzt steht es 1:1 und die Spvg wirft alles nach vorne. In der 90 Minute noch eine Rote Karte wegen Schiedsrichterbeleidigung gegen Teveren. Aber es nützt alles nichts! Der Punkt auswärts muss heute ausreichen.

Nächste Woche Samstag fahren wir um 13 Uhr nach Walheim. Wir brauchen natürlich trotz Karneval eure Unterstützung. Kommt mit uns zum Spiel in Walheim.

 

So haben wir gespielt:

Millitürk

Scholz                         Mehmeti                           Sohns

Strack                       Farkas

Dejongh    Linden    Zaun       Seeger

Yarizov