Spvg Wesseling-Urfeld 19/46 e.V.

0

1:1 hieß es nach dem Spiel der Spvg Wesseling-Urfeld gegen den FC Pesch I. Die Spvg Wesseling-Urfeld erwies sich gegen den FC Pesch I als harte Nuss: Mehr als ein Unentschieden sprang für den Favoriten nicht heraus.

Das 1:0 der Spvg Wesseling-Urfeld durfte Deniz Millitürk bejubeln (34.). Die Heimmannschaft führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Dennis Dzierzok vom Team von Coach Jozsef Farkas den Platz. Für ihn spielte Jonas Röttger weiter (54.). Markus Lehmann vollendete in der 64. Minute vor 150 Zuschauern zum Ausgleichstreffer. Am Ende trennten sich die Spvg Wesseling-Urfeld und der FC Pesch I schiedlich-friedlich.

Die Spvg Wesseling-Urfeld bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz neun.

Die Stärke des FC Pesch I liegt in der Offensive – mit insgesamt 34 erzielten Treffern. Sicherlich ist das Ergebnis für den Gast nicht zufriedenstellend. Aber zumindest verteidigte man den vierten Rang. Das nächste Spiel findet für beide Teams in zwei Wochen statt. Die Spvg Wesseling-Urfeld tritt am 01.12.2019 beim VfL Vichttal an, während der FC Pesch I am selben Tag bei S.C. Fortuna Köln U23 gastiert.

An dieser Stelle wünschen wir dem Spieler BURAK KOYUNCU alles Gute und eine schnelle GeMittelrheinliga: Wesseling-Urfeld – FC Pesch 1:1 (1:0)nesung.

Autor/-in: FUSSBALL.DE