Spvg Wesseling-Urfeld 19/46 e.V.

0

Spvg Wesseling Urfeld – SV Weiden 0:1 (0:0)

Ein wichtiges Spiel im Abstiegskampf, das leider verloren ging. Aber warum ? Diese Fragen stellten sich alle Verantwortlichen und Besucher am Platz und sogar…der SV Weiden.
Nachdem die Wesselinger nach den Klatschen der vergangenen Wochen schafften sie am letzten Spieltag gegen den Tabellenletzten Fliesteden einen dreckigen Sieg und verteidigten gut. An dieser Leistung knüpften die Wesselinger an. Mehr Ballbesitz, enormes Pressing und eine stabile Defensivarbeit, ließ wenig zu. Die Offensive erspielte sich Torchancen, doch die Abschlüsse waren zu harmlos. Weiden erhielt durch den ein oder anderen Angriff Kontersituationen, die glücklicherweise durch den Torwart und der Abwehrreihe der Wesselinger in letzter Not geklärt werden konnte. So ging es mit 0 : 0 in die Kabine.
In der zweiten Halbzeit genau dasselbe Spiel. Die Wesselinger drückten und kamen über Außen zu ihren Tormöglichkeiten. Doch der Weidener Torhüter warf sich in jeden Ball rein. In einer Spielsituation konnte der Torhüter überwunden werden, doch ein Weidener Spieler klärte den Ball auf der Linie. Es war über 87 Minuten ein intensives und spannendes Spiel. Doch dann das was niemand gedacht hätte und was Weiden hoffte. Kurz vor Schluss kam über die rechte Abwehrseite ein Angriff durch und aus knapp 18 Meter und freier Schussbahn versenkte der Weidener Spieler den Ball in die Tormaschen der Wesselinger. Unfassbar, doch die Wesselinger gaben sich nicht auf. Weiter versuchten sie noch den verdienten Ausgleich zu erzielen, doch dann pfiff der Schiedsrichter, der übrigens das Spiel sehr gut geleitet hat, ab. 0:1 verloren …und die Enttäuschung war groß in den Augen der Wesselinger Spieler.
Der Trainer von Weiden redete nicht drumherum und sah sich heut als glücklichen Sieger. Genau das war es …in diesem Spiel hat nicht die bessere Mannschaft gewonnen, auch nicht die spielstärkste Mannschaft, auch nicht die kampstärkste Mannschaft sondern einfach nur die glücklichere Mannschaft. So ist Fußball. Doch dieser Auftritt der Wesselinger Mannschaft zeigt, dass da Leben drin ist. Dass alle Spieler als Mannschaft funktionieren und alle an ihre Leistungsgrenze gegangen sind. Leidenschaft, Kampfeswille und Zusammenhalt waren über 90 Minuten auf dem Platz zu sehen. Beste Voraussetzungen für die bevorstehenden Spiele. Auf geht’s, weiter kämpfen!

Euer
Quinito Proenca