Spvg Wesseling-Urfeld 19/46 e.V.

0

Ganz so knapp wie Fußball-Landesligist Wesseling das Heimspiel in der Staffel 2 gegen Bergheim erwartet hatte, endete es dann doch nicht. Ganz im Gegenteil: Mit einem Schützenfest kam zu keinem Zeitpunkt Zweifel daran auf, dass der Tabellenführer klar gegen den Tabellenletzten gewinnen würde. „Ich war negativ überrascht vom Gegner und positiv überrascht von uns“, erklärte Wesselings Trainer Jupp Farkas. „Nach dem dritten oder vierten Gegentor hat man Bergheim angesehen, dass das Team sich aufgegeben hat.“

Nachdem Hilal zunächst gar nicht mehr aus der Kabine kommen wollte, um das Spiel fortzusetzen, mussten die Wesselinger Überzeugungsarbeit leisten, um das Spiel dann doch noch zum Ende zu bringen. „Wir konnten dann auch wechseln, um uns für das Spiel am Donnerstag gegen Inde Hahn zu schonen, weil wir nicht gespürt haben, dass von Bergheim noch etwas kam. Die Treffer zum 7:0-Erfolg erzielten Deniz Millitürk (4., 33., 45.), Benedikt Seeger (14.), Burim Mehmeti (37.), Michael Sohns (54.) und Severin Scholz (77.).

FuPa