Spvg Wesseling-Urfeld 19/46 e.V.

0

Die Spielvereinigung Wesseling-Urfeld startet Solidaritätsaktion und setzt auf den Zusammenhalt mit den Fans

n

Wesseling, 02. Mai 2020 – Durch die Corona-Pandemie hat sich die finanzielle Situation der Spielvereinigung Wesseling-Urfeld 19/46 e.V. weiter verschärft. Sponsorenbeiträge brechen weg, die Gewinnung neuer Geldgeber ist unmöglich. Durch die fehlenden Heimspiele der 1. Mannschaft entstehen zusätzlich finanzielle Lücken. Wann der Spielbetrieb wieder losgeht, ist ungewiss.

Um die Einnahmeverluste auffangen zu können, nutzt der Verein jetzt die Plattform www.geisterspieltickets.de und hofft auf die Unterstützung der Fans. So gibt es Eintrittskarten für „Geisterspiele“, die virtuelle Stadionwurst oder den Kasten Bier für die Mannschaft. Allerdings gibt es den Gegenwert nicht tatsächlich in die Hand, vielmehr ist der Geisterkauf eine Spende an den Verein. Nur das gemütliche Beisammensein mit Trainer Jupp Farkas wird irgendwann stattfinden. 80 Prozent des Erlöses geht an die Spielvereinigung, die restlichen 20 Prozent sind zur Deckung der Kosten der Plattform-Betreibers. Wenn deren Ausgaben gedeckt sind, gehen die Spenden an die Aktion #wekickcorona der Nationalspieler Leon Goretzka und Joshua Kimmich von Bayern München, die damit karitative Einrichtungen unterstützen. Zahlreiche Vereine haben sich bereits bei der Plattform angemeldet.

„Die Corona-Not fordert uns alle. Deshalb gehen auch wir diesen ungewöhnlichen Weg, um fehlende Einnahmen auszugleichen. Zu unseren Fans pflegen wir seit jeher einen besonderen Zusammenhalt, deshalb hoffen wir auf deren Unterstützung.“, sagt Franc Leone, Vorsitzender des Vereins. „Wenn der Spielbetrieb wieder losgeht, werden wir natürlich die Spender*innen mit einer besonderen Aktion würdigen.“, so Leone.

Den Geistershop der Spielvereinigung Wesseling-Urfeld findet man im Netz unter: https://www.geisterspieltickets.de/spvgwesseling-urfeld.

Pressekontakt

Franc Leone

Tel. 01577 6662763 E-Mail: vorstand@spvg-wesseling-urfeld.de