Spvg Wesseling-Urfeld 19/46 e.V.

0

gegen den VfR Unterbruch, der noch im Abstiegskampf steckt. Am Ende siegten wir mit 5 : 0 ( 4 : 0 ). Nach dem Abbruchspiel mit deutlicher Führung in Königsdorf zeigte die Spvg erneut tollen Frauenfußball und überrollte Unterbruch im ersten Spielabschnitt. Die Tore waren logische Folge des überlegenen Spiels. Die Defensivabteilung hatte alles weitgehend unter Kontrolle. Anika Vosen brachte nach Vorlage von Jennifer Redzic in der 8. Minute per Kopf die Spvg in Front. Zehn Minuten später flankte Elisa Alvarez-Koch auf Audrey Knopp, die ließ es sich nicht nehmen und erhöhte auf 2 : 0. Weitere Angriffe hätten das Ergebnis in die Höhe schrauben können. Michelle Mittermüller und Audrey Knopp trieben immer wieder das Spiel nach vorne. Die Außenbahnen machten heute ebenfalls richtig Tempo und brachte eine Vielzahl von Flanken in den Strafraum. Die Unterbrucher Torhüterin war heute glänzender Rückhalt ihrer Vorderleute. In der 37. Minute war es erneut Audrey Knopp, die eine Vorlage von Jennifer Redzic unhaltbar aufs Tor brachte. Eine Unterbrucher Verteidigerin versuchte noch zu retten, aber der Ball landete bereits im Netz. Das 4 : 0 nur 4 Minuten später markierte Natalie Unger erneut auf Vorlage von Jennifer Redzic. Die Pausenführung ging absolut in Ordnung und war völlig verdient. Nach dem Wechsel versuchte Unterbruch, so etwas wie Druck aufzubauen. Aber wirklich gefährlich wurde es für Vanessa Dubbel nur 2 Mal. Die Situationen bereinigte sie glänzend. Die Spvg ließ es etwas langsamer angehen, ob der beruhigenden Führung. Hinten brannte nichts an, und vorne wollte einfach kein Treffer mehr gelingen. Mehrere hochkarätige Chancen wurden ausgelassen. So dauerte es bis zur 80. Minute. Als Jennifer Redzic aufs Tor schoss, der Ball wurde abgefälscht und langsamer. Lea Liedtke war zur Stelle und schob zum Endstand ein.‘ Fazit: ein toller Auftritt der Spvg-Frauen, die endlich die Torflaute überwunden zu haben scheinen.
Es berichten: Dieter Knopp, Muhittin Dalgiy, Sam Mittermüller und Ruddy Muzinga