Spvg Wesseling-Urfeld 19/46 e.V.

0

… beim FVM Top 10 Finale 2019.
Dennoch hat sich das Team gut verkauft. Immerhin mussten wir auf einige Kräfte verzichten. Die Leistung zeigt aber auch, dass wir in der Breite stärker geworden sind. Nach wie vor liegt der Tenor auf der Aussage, dass wir keine Hallenmannschaft sind. Daher ist das Erreichen dieses Verbands-Events schon ein toller Erfolg. Immerhin haben wir zuletzt 2009 an diesem Turnier teilgenommen.
In 1. Spiel gegen den Regionalligaabsteiger SV Menden kamen wir gut ins Spiel und ließen nicht viel zu. Einmal waren wir nicht zwingend genug und Menden erzielte kurz vor Schluß den 1 : 0 Siegtreffer.
Im 2. Spiel gegen den Ligakonkurrenten Blau-Weiß Königsdorf machten wir da weiter, wo wir aufgehört hatten und siegten am Ende durch die Treffer von Melina Linnartz und Clara Stenmans verdient mit 2 : 1
Auch im 3. Spiel gegen den Regionalligisten Vorwärts SpoHo gerieten wir früh in Rückstand. Im Anschluß hatten wir allerdings auch Möglichkeiten zum Ausgleich. Erst in der Schlußminute machte SpoHo mit dem 2. Treffer alles klar.
Im letzten Vorrundenspiel gegen den Kreisligisten SC Wiskirchen merkte man, dass der Gegner häufig in der Halle trainiert. Nach 5 Minuten lagen wir bereits 0 : 2 hinten. Danach hätten wir bis zum Schlußpfiff auch noch treffen können. Aber beim Fußball spielt das Glück eine große Rolle. So ging das letzte Spiel mit 0 : 2 verloren.
Am Ende belegten wir Platz 7 durch einen insgesamt guten Auftritt der Mannschaft.
Nun bereiten wir uns weiter auf die Rückrunde vor und testen am kommenden Wochenende beim Landesligisten FV Wiehl 2000.
Heute spielten: Vanessa Dubbel, Clara Stenmans, Rebecca Deichmann, Lea Liedtke, Natalie Unger, Michelle Mittermüller, Jennifer Redzic, Jana Schottel und Melina Linnartz
Es berichten: Dieter Knopp, Muhittin Dalgic und Ruddy Muzinga