Spvg Wesseling-Urfeld 19/46 e.V.

0

… gegen die Zweitvertretung des Mittelrheinligisten Spfr. Ippendorf II mit 0 : 2  ( 0 : 0 ).

Aufstellungssorgen allein, können nicht dafür herhalten, dass man heute an die Leistung der ersten Saisonspiele absolut nicht anknüpfen konnte.
Dabei begannen wir konzentriert und spielten in der ersten Viertelstunde guten Fußball, waren läuferisch präsent und hatten die eine oder andere Möglichkeit.
Mit zunehmender Spieldauer merkte man aber nachlassenden Druck auf den Gegner, Stellungsfehler und unser altes Problem, die Passgenauigkeit ließ schwer zu wünschen übrig. Dennoch retteten wir mit viel Einsatz ein torloses Remis in die Pause.
Es war ja noch nichts verloren und eigentlich sind wir im zweiten Abschnitt immer stark. Die Hoffnung blieb heute jedoch auf der Strecke. Wir kamen zwar bissig aus der Kabine, aber nach nur wenigen Minuten waren die guten Vorsätze dahin und einer dieser Abspielfehler sorgte für die Führung von Ippendorf II in der 51.°. Unsere Fehlerquote erhöhte sich fortan zusehends.
Offensichtlich machte sich bemerkbar, dass gleich mehrere Spielerinnen unter der Woche erkältet waren und nicht trainieren konnten. Ein Lob dafür, dass sie überhaupt auflaufen konnten.
Ein gut ausgeführter Eckstoss von Ippendorf II sorgte in der in der 69.° dann für eine Vorentscheidung. Die Mannschaft bäumte sich noch einmal auf, aber Zählbares kam heute nicht mehr zustande.
Alles in allem eine verdiente Niederlage. Wir sind wieder mit den Füßen auf dem Boden und werden unter der Woche die Fehler aufarbeiten und im nächsten Spiel versuchen, diese abzustellen. Dort wartet kein geringerer, als der neue Tabellenführer SV Menden II. Aufgrund der frühen Anstoßzeit ( 13:00 Uhr ) bekommen wir numerisch keine Elf auf den Platz und besprechen mit Menden eine Verlegung des Spieles.

Heute spielten: Pia Schlosser, Julia Tenten, Clara Stenmans, Jana Schottel, Mareike Buchholz, Audrey Knopp, Lea Liedtke, Jennifer Redzic ( 82.° Chantal Klucznic ), Michelle Mittermüller, Michelle Greis,  Julia Emge

Es berichtet: Dieter Knopp