Spvg Wesseling-Urfeld 19/46 e.V.

0

Frauenmannschaft mit Aufstellungssorgen beim Ligaprimus…

somit ergaben bereits vor dem Anpfiff erhebliche Sorgenfalten beim Trainer. Aber nach den 90 Minuten hatten sich die Falten geglättet und es überwog die Freude über die gezeigte Leistung. Das Ergebnis 2 : 6 ( 0 : 2 ) passte leider nicht dazu.
Als sich Michelle Mittermüller am Morgen des Spieltags sich noch krank abmeldete,  stand fest, dass wir in Unterzahl antreten mussten. Hinzu kam, dass Stammtorhüterin Vanessa Dubbel über das Wochenende verreist war. Somit musste eine Feldspielerin das Tor hüten. Und das beim Tabellenführer.
Vorweggenommen merkte man im gesamten Spielverlauf nicht, dass Kornelimünster eine Spielerin mehr auf dem Feld hatte.
Wir begannen konzentriert, standen gut und kompakt und ließen die Gegnerinnen nicht zur Entfaltung kommen. In der Anfangsviertelstunde kam nicht ein gefährlicher Ball auf das von Mareike Buchholz gehütete Tor. Sie hatte sich bereits erklärt, Vanessa Dubbel zu vertreten. Sie machte ihre Sache glänzend.
Auf der anderen Seite hatten wir in der 9.° durch Anika Vosen eine klare Chance, die frei vor dem Tor stehend in die Arme der gegnerischen Torhüterin schob. In der 14.° knallte Lisa Knopp einen Freistoß aufs Tor, den die Torfrau gerade noch über die Latte lenken konnte. Danach brannten ihre Handschuhe.
Spielerisch waren wir zu diesem Zeitpunkt trotz Unterzahl klar die bessere Mannschaft. Kornelimünster konnte aus der Überzahl kein Kapital schlagen. In der 37.° Minute dann ein langer Schlag von Kornelimünster, den wir nicht unter Kontrolle bekamen und plötzlich war der Ball im Tor. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte dann eine ähnliche Situation, die zum 2. Treffer für Kornelimünster führte. So etwas nennt man effektiv. Keine Chance und eine klare Führung.
In der 2. Halbzeit wollten wir da anknüpfen, wo wir aufgehört hatten. Ich muss sagen, taktisch setzte die Mannschaft heute genau das um, was wir uns vorgenommen hatten. Einzig die Torausbeute blieb auf der Strecke.
Auch im zweiten Abschnitt blieben wir hartnäckig. Damit kam Kornelimünster weiterhin nicht klar.  Entscheidend für den Spielausgang war der Abschnitt zwischen der 60. und 70 Minute. In der Kornelimünster zu einfach zu drei weiteren Treffern kam, obwohl wir auch unsere Möglichkeiten hatten. Mit dem
0 : 5 aus unserer Sicht war das Spiel entschieden. Dennoch, die Mannschaft gab sich nicht auf, machte weiter Druck und wer glaubte, das uns die Puste ausging, hatte sich getäuscht. Wir wurden wieder mehr und mehr wieder spielbestimmend und erarbeiteten uns Chance um Chance. Kurz nach dem 0 : 5 eine tolle Kombination in der 76.°, die endlich Früchte trug. Audrey Knopp setzte sich einmal mehr durch und spielte quer auf Anika Vosen, die nur noch den Fuß hinhalten musste und den völlig verdienten Anschlusstreffer erzielte. Nur 5 Minuten später erneut die beiden im Einsatz. Diesmal war es Anika Vosen, die auf Audrey Knopp spielte und schon verkürzten wir auf 2 : 5. Kornelimünster fand eigentlich nicht mehr statt. In der Folge hatten wir weitere sehr gute Möglichkeiten, aber Zählbares kam nicht heraus. In der Nachspielzeit konterte Kornelimünster schnell und markierte den 6. Treffer. Sofort nach Wiederanpfiff hatte Anika Vosen noch eine gute Gelegenheit, zu verkürzen. Aber der Ball verpasste knapp das Tor.
Danach war Schluß. 
Wer das Spiel nicht gesehen hat, kann den Bericht nicht verstehen. Aber wir waren bis auf die 10 Minuten Mitte der 2. Halbzeit das bessere Team und das Ergebnis spiegelt nicht die Abläufe wieder. Kornelimünster war in der Chancenverwertung effektiver, das war der Unterschied. Daran müssen wir weiter arbeiten. Die Mannschaft hatte heute trotz Unterzahl richtigen Spass am Fußball und das lässt für die letzten Spiele hoffen.

Heute spielten: Mareike Buchholz, Clara Stenmans, Jana Schottel, Natalie Unger,  Lea Liedtke, Lisa Knopp, Audrey Knopp, Jennifer Redzic, Elisa Alvarez-Koch und Anika Vosen

Es berichten: Dieter Knopp und Ruddy Muzinga