Spvg Wesseling-Urfeld 19/46 e.V.

0

Frauenmannschaft legt den Schalter endlich wieder um …

… und siegt beim SV Union Rösrath knapp aber verdient mit 0 : 1 
( 0 : 1 ).

Die Mannschaft wollte selbst eine Reaktion auf die Niederlage in Menden zeigen.
Weiterhin mit Personalproblemen geplagt, mussten wir umstellen. Dies merkte man nur zu Beginn, bis man die neue Ordnung umsetzen konnte.
Mit zunehmender Spieldauer sah man ein druckvolles Spiel unserer Mannschaft und Konterversuchen des Gegners. In der 30. Minute setzte Yvonne Dorant energisch nach, der Ball landete bei Julia Emge, die nur einzuschieben brauchte und damit ihr erstes Pflichtspieltor erzielte.
Im Anschluss änderte sich nicht viel. Bis zur Pause gelang uns, trotz einiger Möglichkeiten, kein Treffer mehr. Mit einer glänzenden Parade rettete Pia Schlosser den knappen Vorsprung in die Pause.
Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Wir wollten den zweiten Treffer, wurden im Drang nach vorn nun mehrfach mit teilweise rüden Fouls daran gehindert. Leider konnten wir auch die anschließenden Freistöße nicht nutzen. Wir erspielten uns reihenweise sehr gute Chancen, aber der für mehr Sicherheit sorgende 2. Treffer wollte uns nicht gelingen.
So blieb es bis zum Ende mit dem knappen aber hochverdienten Erfolg aufgrund der Mehrheit der klareren Möglichkeiten, die sich die Mannschaft mit Kampf und Siegeswillen erarbeitet hat.
Nach einem Remis und zwei Niederlagen, konnten wir den Negativtrend zunächst einmal stoppen und treffen nun im nächsten Heimspiel auf den SV Deutz, der aktuell an der Tabellenspitze liegt.
Heute waren im Kader: Pia Schlosser, Mareike Buchholz, Julia Tenten, Clara Stenmans, Lea Liedtke, Audrey Knopp, Michelle Mittermüller, Jennifer Redzic, Julia Emge, Sarah Vogel, Elisa Alvarez-Koch, Teresa Keller,  Yvonne Dorant
und Annika Rumpf

Es berichten: Dieter Knopp und Johannes Hörl