Spvg Wesseling-Urfeld 19/46 e.V.

0

SSV Berzdorf – Spvg Wesseling Urfeld 3:8 (2:2)

Ein richtiges Torspektakel feierten die Wesselinger beim SSV Berzdorf und setzen sich somit im oberen Tabellendrittel fest. Dabei fegten „Sabine und Victoria“ vorab einige Trainingseinheiten weg und auch die Trainingseinstellung ließ seitens der Wesselinger zu wünschen übrig. So ging der Wesselinger Trainerstab mit sehr gemischten Gefühlen in dieses Derby.

Von Anfang an spielten die Wesselinger Fußball und kombinierten gut miteinander. Doch 20 Meter vor dem Berzdorfer Tor verpufften die Angriffe. Berzdorf hingegen lauerte auf ihre Konterchancen und hätte bereits nach 20 Minuten mit einem gut durchgesteckten Pass durch die Viererkette fast den Führungstreffer erzielt. 10 Minuten später war es dann soweit. Ein Sonntagsschuss von der Seite unterlief dem Wesselinger Schlussmann Talha und aus dem Nichts stand es plötzlich 1 : 0 für die Hausherren. Es war der Wachrüttler für die Spvg, denn ihre Angriffe wurden gefährlicher und so erzielte der stark spielende Alexi, nur 2 Minuten später, das 1:1. Wiederum eine Minute später erzielte ein Berzdorfer Spieler per Kopf den erneuten Führungstreffer. Mit freundlicher Unterstützung der Wessselinger Hintermannschaft, da weder Yannick, noch Serdar noch Bedran Gegnerdruck ausübten. Wesseling drückte und spielte Berzdorf an die Wand. Insbesondere Ole lenkte die Angriffe der Wesselinger und wurde gefühlt im Minutentakt gefoult. Nico blockte derweil fast jeden Angriff der Berzdorfer ab und bildete eine gute Absicherung. Dann der nächste Rückschlag Edmond musste verletzungsbedingt raus nach einem Zweikampf. Die Marschroute blieb jedoch gleich. Es lief die 45. Minute und eine gut geschossene Ecke von Eray fand den Kopf von unserem Neuzugang Bedran, der am kurzen Pfosten den Ball ins Tor einnickte. 2:2 ein wohlverdienter Ausgleichstreffer und ein schmeichelhaftes Halbzeitergebnis für die Gastgeber.

In der Halbzeitpause gab es in der Wesselinger Kabine nur ein Ziel und zwar zu gewinnen. 2 Mal holten sie den Rückstand auf und waren spielerisch überlegen. So starteten die Wesselinger Spieler die zweite Halbzeit. Dimi, Xoel, Alexi und Timur kombinierten sich durch die Berzdorfer Mannschaft und produzierten Torchancen ohne Ende. Der Berzdorfer Keeper konnte die Partie vorerst ausgeglichen halten. Nach 55 Minuten tauchten die Berzdorfer zum ersten Mal vor dem Wesselinger Tor auf und erzielten mal wieder den Führungstreffer. Effektiv für Berzdorf und schmerzhaft für die Wesselinger. Doch die Moral der Wesselinger war nicht gebrochen, denn sie spielten ihr Spiel weiter und belohnten sich durch ihre Art zu spielen, zum dritten Mal mit dem Ausgleich. Es war zeitgleich auch der Knackpunkt des Spiels. Die Wesselinger starteten einen Angriff nach dem anderen und den Berzdorfern ging die Luft aus. Riesenlöcher entstanden dadurch und die Wesselinger, allen voran Ole, Nico und Eray, nutzten diese Räume um die Offensivspieler in Szene zu setzen. Alexi erzielte in der 65. Minuten den Führungstreffer für die Spvg. In der 69. Minuten belohnte sich Ole mit einem Treffer und innerhalb der 78 und 86 Minute bauten Eray, Aboul und Xoel die Führung weiter aus. Ein hochverdienter Auswärtssieg mit dem die Spvg Wesseling Urfeld Kraft getankt hat für die kommenden schweren Spiele in der Meisterschaft.

Ein Kompliment gilt der Hintermannschaft, Dimi, Serdar, Yannick, Bedran, Timur, Alexi und auch Torhüter Talha, die Sicherheit und Ruhe ausgestrahlt haben, trotz der Gegentreffer und die Offensive abgesichert haben.

Tolle Moral Jungs! Weiter so!

Nächstes Spiel gegen Badorf Pingsdorf am 29.02.2020 um 14 Uhr im Jugendstadion in Wesseling.