Spvg Wesseling-Urfeld 19/46 e.V.

0

Frauen-Landesliga, Staffel 1: TSV Wolsdorf – Spvg. Wesseling-Urfeld
(Sonntag, 13:00 Uhr)
Vor einer wahren Herkulesaufgabe steht TSV Wolsdorf am kommenden Sonntag. Schließlich gastiert mit der Spvg. Wesseling-Urfeld der Primus der Frauen-Landesliga, Staffel 1. Zuletzt musste sich der TSV Wolsdorf geschlagen geben, als man gegen SV Menden II die zweite Saisonniederlage kassierte. Die Spvg. Wesseling-Urfeld dagegen gewann das letzte Spiel und hat nun zwölf Punkte auf dem Konto.
Im Angriff weist der TSV Wolsdorf deutliche Schwächen auf, was die nur vier geschossenen Treffer eindeutig belegen. Im Tableau ist für das Heimteam mit dem achten Platz noch Luft nach oben.
Bisher fand noch keine Mannschaft eine Möglichkeit, die Spvg. Wesseling-Urfeld zu stoppen. Von den vier absolvierten Spielen hat der Gast alle für sich entschieden. In der Defensive des Teams von Dieter Knopp und Johannes Hörl griffen die Räder ineinander, sodass Spvg. Wesseling-Urfeld im bisherigen Saisonverlauf erst einen Gegentreffer einsteckte.
Aufpassen sollte TSV Wolsdorf auf die Offensivabteilung der Spvg. Wesseling-Urfeld, die durchschnittlich mehr als fünfmal pro Spiel zuschlug. Formal ist TSV Wolsdorf im Spiel gegen Spvg. Wesseling-Urfeld nicht der Favorit. Dennoch rechnet sich TSV Wolsdorf Chancen auf den einen oder anderen Punkt aus.
Für Wesseling kommen erstmalig zum Einsatz die Neuzugänge Pia Schlosser im Tor und Meike Kessens als Stärkung der Defensive. Mit insgesamt sieben Neuerwerbungen kann die Spvg Wesseling Urfeld mittlerweile sozusagen aus dem Vollen schöpfen.
Traurig ist die Mannschaft über die schwere Verletzung von Lisa Knopp, die sich im Testspiel am Dienstag einen Bruch im Fußgelenk zuzog. Die Hinrunde ist für sie beendet.
Autor/-in: FUSSBALL.DE mit Anmerkungen von Dieter Knopp