Spvg Wesseling-Urfeld 19/46 e.V.

0

Der 1. FC Düren II unterliegt Wesseling-Urfeld mit 1:5. Der 18-jährige Bendedikt Palm schießt in seinem ersten Spiel den Ehrentreffer für den Gastgeber.Was sich in den vergangenen Wochen als eine gute Entwicklung für die Landesliga-Reserve des 1. FC Düren gezeigt hatte, konnte das Team von Trainer Dominik Kremer gestern gegen den souveränen Tabellenführer und designierten Aufsteiger in die Mittelrheinliga, SV Wesseling-Urfeld, nicht bestätigen. Die Reservisten verloren 1:5.

1. FC Düren II – Spvg Wesseling-Urfeld 1:5

Personell wieder etwas geschwächt aufgrund von Abstellungen an die Erste, gelang ein Mithalten gegen einen mit hoher Qualität auflaufenden Fußball-Gast nur in wenigen Phasen der Partie. Zu Beginn lief es eigentlich ganz ordentlich für Düren und man hatte ein paar gute Aktionen, von denen eine durch Luciana nach guter Vorarbeit von Ngangala auch den Weg ins gegnerische Netz fand, den der Schiedsrichter aber wegen angeblicher Abseitsstellung annullierte.

Dürens Co-Trainer Arnold Lutete, der für den verhinderten Kremer das Team coachte, sah dies als Fehlentscheidung, während eine ähnliche Situation ein paar Minuten später auf der Gegenseite durch Gästeakteur Millitürk das 1:0 einbrachte (18.). Dadurch verlor der 1. FCD den Faden und kam nicht mehr so richtig ins Match zurück.

Erst nach der Pause gelang dies zu Beginn wieder besser, doch in der 54. Minute bedeutete ein Sonntagsschuss aus 25 Metern von Mehmeti das 2:0 und besiegelte frühzeitig die Niederlage des 1. FC Düren II. De Oliviera (63.), Linden (67.) und Langen (72.) brachten dann mit ihren Toren die Überlegenheit und bessere Spielanlage mit drei weiteren Toren zum Ausdruck. Eine Viertelstunde vor dem Ende konnte sich dann doch noch ein Spieler aus Düren über das Match freuen, denn der 18-jährige Benedikt Palm aus der U 19 erzielte bei seinem ersten Senioreneinsatz zumindest den 1:5 Ehrentreffer.Schiedsrichter: Lukas Koch (SV Golkrath) – Zuschauer: 150
Tore: 0:1 Deniz Millitürk (19.), 0:2 Burim Mehmeti (54.), 0:3 Edson De Oliveira da Conceicao (63.), 0:4 Deniz Millitürk (67.), 0:5 Pascal Langen (73.), 1:5 Benedikt Palm (77.)

So haben wir gespielt