Spvg Wesseling-Urfeld 19/46 e.V.

0

Sieg der E3 und E4

Die E3 war zu Gast beim TSV Weiß. Dort wird noch klassisch auf Asche gespielt. In der ersten Halbzeit lagen unsere Jungs 1:2 hinten. In der zweiten Halbzeit konnten sie das Spiel doch noch drehen und als die Partie beendet wurde, konnten unsere Jungs schließlich, bei einem Enstand von 4:2, ihren ersten Sieg in dieser Saison verbuchen und stehen somit auf dem 3. Platz der Staffel 50.

Die E4 musste Zuhause gegen die E- Jugend aus Bachem antreten. Die erste Hälfte war, trotz der 4:2 Führung unserer Jungs, noch recht ausgeglichen. Doch in der zweiten Hälfte haben wir klar das Spiel dominiert, was sich schließlich im Endergebnis widerspiegelt. Wir haben 8:2 gewonnen und stehen auf dem 2. Platz der Staffel 53.

Eure Trainer
Tasso, Ali und Ihlo

Ein sehr zerfahrenes Spiel mit leichten Vorteilen

C1 vs. SC Brühl C1     1 : 0   (0:0)

Mit dem wiederum allerletzten Aufgebot gingen wir die Aufgabe gegen den SC Brühl an.
10 Feldspieler und 2 Torhüter umfasste das Aufgebot. Da kam es passend, dass die C2 aufgrund Spielermangels nicht nach Weiden fahren konnte und so konnten wenigstens 3 C2-Spieler auf der Ersatzbank Platz nehmen.

Zum Spiel: Es entwickelte sich in der 1. Halbzeit ein sehr zerfahrenes Spiel mit leichten Vorteilen für uns. Bis zum Brühler Strafraum wurde gefällig kombiniert, doch da war man meistens am Ende mit der Spielkunst. Kaum ein gefährlicher Abschluss gelang uns und Brühl war bei den wenigen Kontern immer gefährlich. Mit 0:0 ging es in die Pause. In der 2. Halbzeit wurden unsere Angriffe mehr und auch kombinationssicherer und so war es unsere Nummer 6, Tom, der in der 42. Minute das vielumjubelte 1:0 markierte. Brühl antwortete mit Angriffen, aber sie waren im Abschluss einfach zu harmlos. Mehrere sehr gute Chancen zur Ergebnisverbesserung unsererseits wurden leichtfertig vergeben. Hinzu kamen noch eine Zeitstrafe und kurz vor Ende noch eine Rote Karte. Wir mussten zittern, um die 3 Punkte über die Zeit zu retten.

Jetzt haben wir erst einmal 3 Wochenenden Pause, ehr es dann an das schwere Restprogramm geht.

Euer
Bodo Peikert

Freundschaftsspiel der D2 in Gruhlwerk

Freundschaftsspiel der D2 in Gruhlwerk

Am spielfreien Tag waren wir zu Gast bei Viktoria Gruhlwerk zu einem Freundschaftsspiel.
Es wurde viel getestet, Spieler wurden auf vielen neuen Positionen ausprobiert. Das Ganze hat sich gelohnt; es war sehr lehrreich für uns Trainer, natürlich auch für die Kinder.
Ach ja, wir haben dann noch 5:2 gewonnen!

Euer Trainer
Frank Büscher

Zweistelliges Ergebnis der D2 gegen Bachem

D2  vs.    Bachem 2    21 : 0     (5:0)

Im Heimspiel gegen Bachem wollten wir nicht wieder so desolat beginnen wie gegen Lövenich. Von Anfang an waren die Kinder hellwach, pressten vom Feinsten und auch das Paßspiel war fast perfekt. Zur Halbzeit stand es schon 5:0 für uns. In der 2. Halbzeit haben wir das Mittelfeld komplett gewechselt und Bachem kam nur noch 2x vor unser Tor. Aber Mislav im Tor verhinderte mit guten Paraden einen Gegentreffer. So fiel dann Tor um Tor bis zum Endstand von 21:0 für uns. Bachem konnte einem echt leid tun.

Wir bleiben Tabellenführer, gehen jetzt in die Osterpause und hoffen, ebenso stark in die Rückrunde zu starten.

Euer
Frank Büscher

In diesem Spiel hat nicht die bessere Mannschaft gewonnen

In diesem Spiel hat nicht die bessere Mannschaft gewonnen

Spvg Wesseling Urfeld – SV Weiden 0:1 (0:0)

Ein wichtiges Spiel im Abstiegskampf, das leider verloren ging. Aber warum ? Diese Fragen stellten sich alle Verantwortlichen und Besucher am Platz und sogar…der SV Weiden.
Nachdem die Wesselinger nach den Klatschen der vergangenen Wochen schafften sie am letzten Spieltag gegen den Tabellenletzten Fliesteden einen dreckigen Sieg und verteidigten gut. An dieser Leistung knüpften die Wesselinger an. Mehr Ballbesitz, enormes Pressing und eine stabile Defensivarbeit, ließ wenig zu. Die Offensive erspielte sich Torchancen, doch die Abschlüsse waren zu harmlos. Weiden erhielt durch den ein oder anderen Angriff Kontersituationen, die glücklicherweise durch den Torwart und der Abwehrreihe der Wesselinger in letzter Not geklärt werden konnte. So ging es mit 0 : 0 in die Kabine.
In der zweiten Halbzeit genau dasselbe Spiel. Die Wesselinger drückten und kamen über Außen zu ihren Tormöglichkeiten. Doch der Weidener Torhüter warf sich in jeden Ball rein. In einer Spielsituation konnte der Torhüter überwunden werden, doch ein Weidener Spieler klärte den Ball auf der Linie. Es war über 87 Minuten ein intensives und spannendes Spiel. Doch dann das was niemand gedacht hätte und was Weiden hoffte. Kurz vor Schluss kam über die rechte Abwehrseite ein Angriff durch und aus knapp 18 Meter und freier Schussbahn versenkte der Weidener Spieler den Ball in die Tormaschen der Wesselinger. Unfassbar, doch die Wesselinger gaben sich nicht auf. Weiter versuchten sie noch den verdienten Ausgleich zu erzielen, doch dann pfiff der Schiedsrichter, der übrigens das Spiel sehr gut geleitet hat, ab. 0:1 verloren …und die Enttäuschung war groß in den Augen der Wesselinger Spieler.
Der Trainer von Weiden redete nicht drumherum und sah sich heut als glücklichen Sieger. Genau das war es …in diesem Spiel hat nicht die bessere Mannschaft gewonnen, auch nicht die spielstärkste Mannschaft, auch nicht die kampstärkste Mannschaft sondern einfach nur die glücklichere Mannschaft. So ist Fußball. Doch dieser Auftritt der Wesselinger Mannschaft zeigt, dass da Leben drin ist. Dass alle Spieler als Mannschaft funktionieren und alle an ihre Leistungsgrenze gegangen sind. Leidenschaft, Kampfeswille und Zusammenhalt waren über 90 Minuten auf dem Platz zu sehen. Beste Voraussetzungen für die bevorstehenden Spiele. Auf geht’s, weiter kämpfen!

Euer
Quinito Proenca